Wissen kompakt: Hebezeuge mit Ex-Schutz

Nach der Richtlinie ATEX 95 (Richtlinie 94/9/EG) ist der Hersteller seit dem 01.07.2003 verpflichtet, seine Hebezeuge nach den gültigen Regeln, Normen und  Vorschriften für explosionsgeschützte Betriebsmittel herzustellen, in Ex-Klassen einzustufen und zu kennzeichnen.

Nach Angabe der Klassifizierung können wir Ihnen ein entsprechendes Angebot über das gewünschte Hebezeug unterbreiten. Als Orientierungshilfe geben wir Ihnen hier eine Übersicht der Einteilung explosionsgeschützter Betriebsmittel nach Richtlinie 94/9/EG. Die Normen, Vorschriften und Richtlinien der zuständigen Stellen, z. B. BG-Chemie über den Gebrauch von Geräten in  explosionsgefährdeten Bereichen, sind vom Betreiber bei Installation, Montage und Betrieb von » EXgeschützten

Hebezeugen « zu beachten. SHT bietet für die verschiedenen Einsatzfälle Hebezeuge, die für folgende Einsatzbedingungen in Ex-Bereichen geeignet sind:

Vom Kunden ist entweder die Angabe einer Klassifizierung oder einer Ex-Zone anzugeben.

- Einsatz in Zone 1, 2, 21 und 22

- Temperaturklassen bis T4 bzw. 135°C

- für Gase der Explosionsgruppe IIA, IIB, IIC und Stäube

 atex-hebezeuge-zoneneinteilung

atex-klassifizierung

 atex-einsetzbarkeit

Temperaturklassen:

Die max. Oberflächentemperatur des Betriebsmittels muss immer kleiner sein als die Zündtemperatur des Gas-Dampf-Luftgemisches. Betriebsmittel, die in höheren Temperaturklassen eingestuft sind, sind auch in Bereichen zugelassen, in denen eine niedrigere Temperaturklasse gefordert ist. In explosionsgefährdeten Bereichen durch brennbare Stäube darf die Oberflächentemperatur 2/3 der Zündtemperatur in °C des Staub-/Luftgemisches nicht überschreiten. Die Angabe der Temperaturklasse bezogen auf SHT Hebezeuge setzt eine maximale Umgebungstemperatur zwischen -20°C und +40°C voraus.

 

Ausführung BASIC ist geeignet für Einsatz in Ex II 3GIIB c T3 (Zone 2):

- schnell bewegliche Teile und Kontaktteile mit Spezialbeschichtung behandelt

- Last- und Handketten in galvanisch verzinkter Ausführung

- Laufkatze mit Zellstoffpuffer

 

Ausführung MEDIUM ist geeignet für Einsatz in Ex II 2GIIB c T3 (Zone 1):

- schnell bewegliche Teile und Kontaktteile mit Spezialbeschichtung behandelt

- Trag- und Lasthaken mit Spezialbeschichtung behandelt

- Last- und Handketten in galvanisch verzinkter Ausführung

- Laufkatze mit Zellstoffpuffer

 

Ausführung HIGH ist geeignet für Einsatz in Ex II 2GIIC c T3 (Zone 1):

- schnell bewegliche Teile und Kontaktteile mit Spezialbeschichtung behandelt

- Trag- und Lasthaken mit Spezialbeschichtung behandelt

- Last- und Handketten in NIROSTA-Ausführung

- Laufkatze mit Zellstoffpuffer

- Laufräder aus Bronze

 atex-hebezeuge-traglasten

Bei der Ausführung „HIGH“ werden Lastketten aus NIROSTA-Spezial eingesetzt, was eine Traglastreduzierung der Serienkettenzüge bedingt.

Die obenstehende Tabelle gibt Ihnen die abweichenden Tragfähigkeiten in Ausführung „HIGH“ gegenüber den Versionen „BASIC“ und „MEDIUM“ an.

Die Hebezeuge selbst sind in Ausführung „HIGH“ jedoch schon mit der reduzierten Tragfähigkeitangabe beschildert.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Haspelfahrwerk mit Ex-Schutz Haspelfahrwerk mit Ex-Schutz, verzinkt, ab...
Inhalt 1 Stück
ab 857,29 € *
Rollfahrwerk mit Ex-Schutz Rollfahrwerk mit Ex-Schutz, verzinkt
Inhalt 1 Stück
ab 482,22 € *